Hier werden Berichte über die Medenspiele unserer Mannschaften, sowie über die Turnierteilnahmen unserer Spieler zu finden sein !!

Medenrunde ENDE + Turnierabschneiden in Mutterstadt

Veröffentlicht von Steffen (tcm-ss) am Jul 10 2013
Aktuelles >>

Zum Abschluss der Runde konnten sich unsere U-18 Mannschaften nicht ganz ihre Saisonwünsche erfüllen. Nach dem die 1.Mannschaft den Tabellenführer und Aufsteiger aus Speyer geschlagen hatte, gab es gegen den TC Limburgerhof leider nur ein Unentschieden. Somit wurde der angestrebte 2.Platz leider knapp verpasst.

Team 2 musste sich von seinen Aufstiegsträumen gegen Weisenheim leider verabschieden. Gegen gute Gegner fanden die Jungs nicht zu ihrer Top-Leistung, zeigten aber in ihrem ersten U-18 Jahr eine tolle Runde.

Team 3 stand gegen die 1.Mannschaft aus Weisenheim auf verlorenem Posten, aber präsentierte sich die komplette Runde mit einem hervorragendem Teamgeist !

Die Herren 3 verzockten nach 8:4 Führung alle 3 Doppel und verpassten den schon sicher geglaubten 2.Platz in ihrer Klasse.  Vielleicht lag es aber auch an der Medenabschlussfeier vom Vortag ;)

Mutterstadt Open:

Beim Turnier in Mutterstadt standen in der Konkurrenz der Herren Lk 16-23 gleich drei Mörscher in der zweiten Runde. Jan "Easylec" Lechner erteilte dem an 7.Gesetzten LK 19er beim 6:0/6:0 eine Lehrstunde und auch Andreas "Berinsch" Beringer konnte sich mit 6:2/6:0 sicher behaupten. Das Trio komplett machte Uwe Nölte, der nach verschlafenem ersten Satz seinen erstaunten Gegner dann noch souverän mit 0:6/6:2/10:4 schlug.
Bei den Damen LK 12-23 musste sich Lisa-Marie Höfer nach starkem zweiten Satz der einen LK Besseren Gegnerin mit 3:6/6:2/2:10 geschlagen geben.
In der Herren Konkurrenz LK 1-11 hätte der unglaublich Hulk, äh Oliver Groh, beinahe für die Sensation gesorgt und den an zwei Gesetzten LK 1 Spieler Jakubec aus den Turnier befördert. Nach 3:0 Führung im Dritten verlor Groh denkbar knapp mit 3:6/7:5/4:6. Auch für Björn "Bärchen" Henkel war leider in Runde 1 Endstation. Gegen Dominik Deubel zog er mit 3:6/6:7 den Kürzeren. Nach meinem 6:2/6:1 Sieg gegen LK 9, treffe ich auf den gefährlichen Nachwuchscrack Jaques Negro.

Nachdem Schaudt sich in der zweiten Runde gegen Negro mit 5:7/5:7 verabschiedete, Beringer gegen den an 2 Gesetzten knapp unterlag, mussten unsere Neu-30er die Fahnen hoch halten. Jan Lechner musste sich im Viertelfinale allerdings mit 3:6/0:6 geschlagen geben, doch Uwuzela Nölte zeigte nach 10 Jähriger Tennispause eine erneut überragende Leistung. Nach extrem intelligent geführten Spielen im Viertel- und Halbfinale stand Nölte letztlich im Finale. Hier musste er sich nach 1:6/6:2 denkbar knapp mit 8:10 im Champions-Tiebreak geschlagen geben und verpasste damit seinen 1.Turniersieg nach langjähriger Abstinenz. Trotzdem "CHAPEAU" Uwe !!

 

 

Zuletzt geändert am: Jul 10 2013 um 11:27

Zurück

Zum Impressum | (C) 2012 Tennisclub Mörsch e.V. | Seite verwalten